64 VIEWS AND EARS

64 VIEWS AND EARS: Ein Smartphone ist auf einem motorgesteuerten Chaos-Pendel-Stativ befestigt und filmt aus diesen Drehachsen live den Raum. Ein Bewegungssensor beeinflusst gleichzeitig den elektronisch gespielten Sound. So entsteht eine überraschende audiovisuelle Überlagerungsdynamik – manchmal unscharf fliessend oder dann kurz fokussiert.

Sound-Video-Performances / Dauer 15 Min. / LEAP - Lap for Ars Electronic and Performance, Berlin / Chaospendel-Kamerastativ, WI-FI-Kamera, Projektion, Microcontroller und Supercollider / 2012

© 2021 Karin Lustenberger, All rights reserved.